Herren 1 News 
   Spielberichte 19/20 
   Tabellen 19/20 
   Spieler 
   
   Archiv 
   
   
   
   
 
Samstag, 16.11.2019
um 13:00
Heimspiel Runde 9

SK Lambach Herren 1
gegen
KSK Kegelkasino Hallein
 


Hier klicken um die gesamte Tabelle zu sehen.
1. BUNDESLIGA WEST
Runde:8
  1.  SKC Koblach  18  
  2.  ASKÖ KSC Schneegattern  14  
  3.  KSK Sparkasse Jenbach  12  
  4.  KSK Kegelkasino Hallein  10  
  5.  SK Sparkasse Lambach  8  
  6.  USC Team 81 Eugendorf  7  
  7.  KSK Kremstalerhof  7  
  8.  KV Schwaz II  7  
  9.  Polizei SV Wels  7  
  10.  ESV Bludenz  4  
  11.  1. KC Saalfelden  2  
  12.  SKC EHG Dornbirn  2  





  Gerechtes Unentschieden
2019-10-12
Die 4.Runde in der 1.Bundesliga West zwischen dem KSK Kremstalerhof 1 und SK Sparkasse Lambach 1 wurde auswärts im Kremstalerhof gespielt.
Im 1.Durchgang ließ Dobias Andreas Ambach Johann keine Chance und gewann mit 3 : 1 und 548 : 516 Kegel. Kapitän Plaha Roland konnte gegen Sysel Josef gut mithalten, war immer knapp dran, doch es ging sich leider nur ein Satzpunkt aus. Roland verlor mit 551 : 576 Kegel. Im Nachhinein betrachtet hätte Roland gegen jeden anderen Gegner vom Kremstalerhof gepunktet.
Nun stand es 1 : 1 und die Lambacher waren 7 Kegel vorne.
Weiss Roman verlor gegen Grömer Günter die 1. Bahn um 3 Kegel. Auf der 2.Bahn ließ ihm Günter keine Chance. Die restlichen 2 Bahnen gewann Roman knapp. Das Duell endete mit 2 : 2 und 538 : 515 Kegel für Günter. Da Prähofer Kurt plötzlich nach ein paar Probewürfen verletzungsbedingt das Handtuch warf, musste Speigner Gerhard völlig unvorbereitet das Spiel aufnehmen und gab gegen Standhartinger Alois auf der 1.Bahn gleich 44 Kegel ab. Erst dann konnte Gerhard zu seinem Spiel finden. Leider fehlten Gerhard auf der 3.Bahn 3 Kegel um 3 : 1 gewinnen zu können, wie bei Roman. Alois gewann mit 2 : 2 und 535 : 508 Kegel.
Da wir beide Punkte abgaben, stand es 3 : 1 und 43 Kegel Vorsprung für die Gastgeber.
Da Hutterer Ernst gegen Artner Michael mit 3 : 1 und 527 : 502 Kegel gewann lag alles an Miro um das Unentschieden doch noch zu erreichen. Und auf Pesadik Miroslav war Verlaß, denn er spielte Tagesbestleistung, ließ Zupan Rainer keine Bahn gewinnen und nahm Rainer mit 581 Kegel 72 Kegel ab und es reichte tatsächlich noch um 4 Kegel zum Unentschieden.
Endergebnis: 3201 : 3205 K. und 4 : 4 Mp.
Fazit: Mit dem Unentschieden konnten beide Mannschaften gut leben!!!